Salsa Cubana

Salsa Cubana oder der Casino, wie er auch genannt wird, zeichnet sich unter anderem dadurch aus dass er nicht auf Linie getanzt wird. Vielmehr bewegt sich das Paar während des Tanzens stetig im Kreis, wobei der Mann tendenziell das Zentrum bildet, die Richtung vorgibt und die Frau um sich herum führt. Dabei werden teils sehr aufwändige "Wickelfiguren" getanzt, bei denen sich das Paar scheinbar hoffnungslos ineinander verknotet, sich auf wundersame Weise dann aber auch wieder entknotet. Aufgelockert wird das Ganze durch Elemente aus allen möglichen Stilrichtungen, wie zum Beispiel dem Son, diversen afrokubanischen Tänzen oder Reggaeton. Eine richtige Salsa eben!

Wie beim Tanz verhält es sich auch bei der Musik. Getanzt wird Salsa Cubana bzw. der Casino natürlich zu kubanischer Salsa-Musik, hauptsächlich Timba oder gerne auch Salsaton oder Cubaton. Wobei auch hier ein Zuordnung nicht immer einfach ist, da hier die verschiedenen Genres nach belieben kombiniert und gemixt, und zusätzlich noch mit Son und afrokubanischen Elementen "verfeinert" werden. Auch hier eine typische Salsa!

Was zu Salsa Cubana auf der Internetseite von der Tanzschule Salsa Namá in Bern geschrieben wird, trifft es eigentlich ziemlich gut:

"Salsa Cubana tanzen heißt viel Improvisation und Spontanität, wenig Regeln und eine Menge Spaß!"

 

Hier findest Du eine aktuelle Übersicht unserer Tanzkurse für Salsa Cubana.

 

Zurück